Kontakt & Erreichbarkeit

Adresse:

Freiwillige Feuerwehr Grödig

Gartenauerstraße 1

A-5082 Grödig


Telefon:

+43/6246/72222

Fax: +43/6246/73483

E-Mail:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ACHTUNG:

Das Feuerwehrhaus ist

nicht ständig besetzt!

Erreichbarkeit am besten

mittwochs ab 19:30 Uhr.

 

Anfahrtsplan

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.

icon

Anfrage senden






Kontakt

 

NOTRUF

122

Fehler
  • [sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/ausbildung/uebungen/2011/110518Hoehenrettungsuebung/DSC00189.jpg, 2764800 bytes required, -11796480 bytes available.

[sigplus] Critical error: Insufficient memory to carry out the requested operation on root/images/stories/imagegallery/ausbildung/uebungen/2011/110518Hoehenrettungsuebung/DSC00189.jpg, 2764800 bytes required, -11796480 bytes available.

Höhenrettungsübung: Eine Person ist in einen Schottersilo gestürzt und hat sich dabei Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen.

Dies war die Übungsannahme am Mittwoch für die Feuerwehr Grödig.

Die Mannschaft von Pumpe2 wurde sogleich in folgende Gruppen eingeteilt: Gruppe 1 rüstet sich mit Höhenrettungsequipment aus. Gruppe 2 bereitet den Aufstieg zum Silo über die 3-teilige Schiebeleiter vor. Nach erfolgter Ausrüstung der Höhenretter bzw. nach taktischer Positionierung der Schiebeleiter konnten die ersten drei Höhenretter zum Silo aufsteigen. Oben angekommen sicherten sich die drei Kameraden und das restliche Material für die Personenrettung wurde mittels Unterstützung der Mannschaft von Tank Grödig aufgeseilt.

Der Einsatzleiter entschloß sich die Person über die Korbtrage mittels Leiterbock und Flaschenzug zu bergen.

Ein Höhenretter wurde sogleich zum Verunfallten abgeseilt, um sich von der Lage ein Bild zu machen und die verletzte Person zu betreuen. Inzwischen wurde durch die Mannschaft von Pumpe1 am Dach des Silos der Leiterbock und der Flaschenzug in Stellung gebracht und der zweite Höhenretter mit der Korbtrage zum Verletzten abgeseilt.

Die verunfallte Person wurde anschließend von den beiden Rettern schonend in die Korbtrage gehoben, fixiert und konnte kurz darauf über den Flaschenzug aus dem Silo befreit werden.


Übungsdaten

Übungsdaten:
Datum: 18.05.2011
FF Grödig:
Einsatzfahrzeuge: Tank, Pumpe, Pumpe2, Last
Mannschaftsstärke: 25
Übungsleiter: OLm Manfred Haas, sen.

Fotos

{gallery}imagegallery/ausbildung/uebungen/2011/110518Hoehenrettungsuebung{/gallery}

Fotos: FF-Grödig